Aquae Helveticae: Den Römer*innen auf der Spur

30.11.2021

Das Historische Museum Baden bietet abgestimmt auf den Lehrplan 21 Schulklassen ein spielerisches Lernerlebnis zum römischen Alltag in Aquae Helveticae, den heutigen Badener Bädern, an.

Die jüngsten Grabungen auf dem Kurplatz haben neue Erkenntnisse zum römischen Alltag zu Tage gefördert, die im Museum brandaktuell vermittelt werden. Die vier fiktionalen Figuren Quintus, Alpinia, Gemellianus und Peregrina nehmen die Schülerinnen und Schüler mit auf eine Reise durch den Alltag von Aquae Helveticae. Auf den Spuren durchs Museum begegnen die Kinder dem römischen Götterkult, erfahren mehr über die Themen und entdecken einzigartiges Kunsthandwerk. Vier Broschüren begleiten die Kinder durch die römische Vergangenheit und regen mit Kreuzworträtseln, Lückentexten, Zeichen- oder Beobachtungsaufträgen an, die römischen Gegenstände und ihre Geschichte zu erkunden.

Das Historische Museum Baden hat dieses Lehrmittel in enger Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH) entwickelt und stellt es allen Schulen zu den Museumsöffnungszeiten gratis zur Verfügung. Die Klassen können alle vier Lerneinheiten  selbständig und ohne gebuchte Führung parallel bearbeiten (ca. 90 Minuten). Der Fokus liegt auf stufengerechten, kompetenzorientierten Aufgaben.

Infomaterial/Anmeldung

Veranstaltungskalender