Corona - Herausforderung auch für die Eltern

Die Situation fordert die ganze Gesellschaft. Die vielen berührenden Zeichen der Solidarität ermutigen, trösten, motivieren…
Bleiben Sie stark, bleiben Sie optimistisch. Die Medien sind jetzt voller Tipps für Eltern, bieten Ideen für Zuhause.

Die Pädagogische Hochschule Luzern bietet eine Linksammlung für Eltern an und empfiehlt:

  • Nicht stressen lassen.
  • Schüler*innen unterstützen, wenn sie Aufgaben für die Schule machen müssen
  • Tag strukturieren (Lernzeit, Pausen, körperliche Aktivitäten, Zeit für die Familie, …)
  • Mit den Kinder über die aktuelle Thematik diskutieren
  • Sich selber informieren (SRF hat sein Programm ausgebaut)
  • Austausch innerhalb der Eltern (Elternrat, gegenseitige Hilfe, …)
  • Lehrer*innen nicht permanent anfragen, sondern Zeitfenster (wenn gegeben) beachten
  • Sich mit Tools vertraut machen (zB O365)
  • Sich Sachen von den Kindern zeigen lassen, Interesse zeigen

Hier eine Auswahl zusätzlicher Links:

  • Das Elternmagazin „Fritz + Fränzi“ hat Antworten auf viele Fragen zusammengetragen: Wie gelingt Lernen zu Hause? Welche Tipps, Tricks und Rituale helfen, den Familienalltag in Corona-Zeiten zu organisieren? Und was sind die besten Lernapps? Die neusten Texte finden Sie auf www.fritzundfraenzi.ch. Jetzt, wo die Schulen geschlossen sind, können Sie sich das Heft auch kostenlos und unverbindlich nach Hause schicken lassen > www.fritzundfraenzi.ch/gratis
  • Die Redaktion von „Wir Eltern“ hat ein Corona-Dossier zusammengestellt: Wie erleben Familien die ausserordentliche Situation? sowie Malbögen und Rätsel zum Download. Die aktuelle Ausgabe steht als e-Magazin gratis zur Verfügung.
  • Interaktives Lernen – iLern: Die Plattform iLern bietet Schulkindern interaktive Online-Übungen zu verschiedensten Fächern der 1. bis zur 6. Klasse
  • Online-Lektionen von Schlaumeier: Eltern, Grosseltern, Prominente und andere Schlaumeier teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit Kindern. Bis die Schule wieder losgeht, gibt es kostenlose Online-Lektionen.
  • Elternnotruf: Eltern, die mit dieser ausserordentlichen Situation an die Grenzen stossen, können sich rund um die Uhr bei den Fachleuten des Elternnotrufs melden. Beratungen sind vertraulich und auf Wunsch anonym. Telefon- und Mailberatungen sind kostenlos.

News & Tipps